Herzlich willkommen

In aufsteigender Reihenfolge

16 Artikel

flashback. Antonio Del Prete

Am 30. November 2017 durfte das Team der art box berlin die Ausstellung flashback. mit einer feierlichen Vernissage in seiner Berliner Galerie eröffnen. Es war ein sehr außergewöhnliches Ereignis für uns und die über 100 geladenen Gäste. Bei einem Glas Pinot Blanc präsentierten die Künstler Antonio Del Prete und Devin Miles ihre vielseitigen Werke.

Interview mit Devin Miles

20.09.2017 11:40

Das internationale Kunstnetzwerk WideWalls hat im September 2017 den in der art box berlin ausgestellten, deutschen Pop-Art-Künstler Devin Miles über sich, seine Kunst und Perspektiven für die Zukunft befragt. Lesen Sie im Folgenden exklusiv die deutsche Fassung des Interviews.

Dem Rizzi-Kult auf der Spur

20.09.2017 10:23

Im Sommer 2017 hatten Kunstfreunde an der Ostsee in Timmendorfer Strand die Gelegenheit, wundervolle Rizzi-Momente voller Überraschung und sprühender Energie bei der art box berlin hautnah zu erleben. Wir nutzen den besonderen Anlass, Ihnen den Menschen James Rizzi und sein Lebenswerk etwas näher vorzustellen.

Menschenmengen, Eistüten, Lachen, lautes Hupen... Eindrücke am Timmendorfer Strand. Und plötzlich ist da etwas anderes: der Eingang zur art box berlin führt in die Welt der Phantasie. Eindrucksvolle Riesengemälde, kunstvoll und originell kreiert, schwelgen in Farben, erzählen Geschichten und begeistern jeden, der hereinkommt und sich hier umschaut.

Am 16.06.2017 eröffnete die art box berlin GmbH ihre zweite Kunstgalerie. Die neue Galerie in Timmendorf gilt als perfekte Ergänzung unserer Hauptstadt-Dépendance. Dort verbinden sich Meisterwerke der Contemporary Art mit dem süßen Leben an der deutschen Ostsee-Küste.

Zur Eröffnung erschienen über 200 Gäste und weihten gemeinsam mit dem Galerie-Team die neue Ausstellungsfläche ein. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Impressionen der Eröffnungsfeier zeigen und freuen uns auf Ihren Besuch in der Strandallee 100 in Timmendorfer Strand.

Devin MIles "Von 0 auf 100"

Die Pop-Art ist tot, es lebe die Pop-Art! Seit mehreren Jahren reanimiert Devin Miles jene Stilrichtung, die in England und Amerika der 1950er- und 1960er-Jahre die Trivialwelt des Konsums, der Werbung und der Medienindustrie zur Kunst erhob und ihre figurative Revolution gegen die Abstraktion von Informel und Action Painting antrat.

Einer der weltweit renommiertesten und wichtigsten Kunstsammler, der Unternehmer Reinhold Würth (80), hat jetzt vier Arbeiten von Devin Miles für seine einzigartige Sammlung erworben.

Mit einer Sonderedition zollt der Künstler Devin Miles seinem neuen Ausstellungsraum Tribut: dem Hotel Adlon Kempinski in Berlin.