Herzlich willkommen

Jürgen Schmiedekampf

Jürgen Schmiedekampf

Die Malerei des 1951 in Bremen geborenen Jürgen Schmiedekampf nimmt den Betrachter mit überwältigender Präsenz gefangen und zieht ihn nahezu magisch ins Bildgeschehen hinein. Dem Zuschauer wird die Möglichkeit geboten "von Malerei umgeben zu sein" und so werden wir zu Schmiedekampfs Begleiter auf seinem Weg durch die pulsierende Weltmetropole New York, in der der Künstler zeitweise lebt und arbeitet.

Schmiedekampf setzt die Stadt in all ihren abwechslungsreichen und spannenden Facetten künstlerisch in handwerklich gekonnter und expressiver Manier um. Seine Begegnungen müssen gefühlt werden, um ins Bild fließen zu können. Der Künstler erweist sich als Storyteller und vereint impressionistische und expressionistische Elemente in seiner Malerei. Zum einen spielt er mit farbigen Schatten und optischen Reflektionen, formuliert sommerlich satte und lichtdurchflutete Momente, zum anderen setzt er in expressiver Weise das eigene Erleben und Empfinden um. Schmiedekampfs Malerei ist lebensbejahend, positiv und kraftvoll. Die Stillleben, Parklandschaften und Stadtdarstellungen des Künstlers sprechen die Sprache der bejahenden Lebensfreude: eine Sprache, die weltweit verstanden wird. Schmiedekampf beherrscht wie wenige zeitgenössische Künstler, die Monumentalität seiner Motive und Szenen durch die Farbe aufzuladen und ihr dadurch diese enorme Präsenz zu verleihen.

Wir schwelgen, genießen und haben teil am Erleben des Künstlers. Bilder von Jürgen Schmiedekampf finden sich weltweit in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen, in Stiftungen und internationalen Firmen und Konzernen. Auch Prominente wie Jutta Speidel, Liz Mohn, Heino Ferch und Klaus Doldinger zählen zu seinen Sammlern.  Anja Jahns, Kunsthistorikerin in München

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 18

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 18

Seite:
  1. 1
  2. 2