Jörg Immendorff: Ständchen für B. und D.
  Kundenbewertung: 5.00/5.00 Sehr gut   Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands   Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Herzlich willkommen

Jörg Immendorff: Ständchen für B. und D.

Jörg Immendorff: Ständchen für B. und D.

90 x 110  cm
statt 3.150,00 € | 79,41 € günstiger 3.070,59 €
Inkl. 16% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 10 - 20 Werktage

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Haben Sie Fragen zu diesem Kunstwerk?
Rufen Sie uns an unter 04532 - 97 53 121 oder Rückruf anfordern »
Ständchen für B. und D. | Jahr 1991/2006 | Technik: Linoldruck auf Büttenpapier Blattgröße: 70 x 82,5 cm | handsigniert | nummeriert 60/60 | Auflage: 60 Exemplare | gerahmt in weißem Holzrahmen: 90 x 110 cm |

Bewegung / Stil: Kunst der Moderne

Werks-Nr.: JI000004

Kunstwerk Ständchen für B. und D. im Interieur

  • Interieur
    Jörg Immendorff: Ständchen für B. und D.
  • Interieur
    Jörg Immendorff: Ständchen für B. und D.

Weitere Werke von Jörg Immendorff

Über Jörg Immendorff

Jörg Immendorff (1945-2007) gilt als einer der bedeutendsten Maler, Grafiker, Bildhauer und Aktionskünstler Deutschlands. Schon zur Schulzeit hegte Immendorff reges Interesse an bildender Kunst und nutzte seine Schulbücher als Zeichenvorlage. Mit 18 Jahren hatte er seine erste Ausstellung in Bonn. Immendorff entschloss sich 1963, an der Kunstakademie in Düsseldorf zu studieren. Er studierte zunächst Bühnenbild bei Theo Otte, später Kunst bei Joseph Beuys. In dieser Zeit erregte er mit politischer Aktionskunst Aufmerksamkeit, bei der er sich beispielsweise einen schwarz-rot-goldenen Klotz ans Bein band und damit vor dem Bundestag auf und ab lief. Solche Aktionen, die zu dieser Zeit sehr provokant wahrgenommen wurden, führten dazu, dass er 1969 der Akademie verwiesen wurde.

Von 1968 bis 1981 arbeitete er als Kunstlehrer in Düsseldorf, bevor er sich ganz der freien Kunst widmete und später nebenher weltweit Gastprofessuren annahm. 1977 lernte er den deutschen Künstler A. R. Penck kennen, mit dem er zusammenarbeitete.

Jörg Immendorff hat sich schon früh mit Politik auseinandergesetzt und wurde insbesondere für revolutionären und demokratischen Inhalte bekannt. Seine Werke sind geprägt von Themen aus Kultur, Geschichte, Gesellschaft und der Politik. Aus einem Mix aus solch ernsten Themen, gepaart mit schwarzem Humor, erschuf er seinen unvergleichlichen, erzählenden und realistischen Stil. In den meist eher düsteren Bildern finden sich auch Verweise auf die Kunstgeschichte wieder.

Immendorffs Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: Er nahm zweimal an der documenta teil und erhielt 1997 in Mexiko den Premio Marco, den höchstdotierten Kunstpreis des Landes. Im Jahre 1998 wurde Ihm das Bundesverdienstkreuz, die höchste Anerkennung der Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl, verliehen. In 2006 erhielt er den Medienpreis BAMBI in der Kategorie Kunst. Im selben Jahr wurde ihm auch der Goslarer Kaiserring überreicht, einer der wichtigsten ideellen Kunstpreise von internationaler Bedeutung. Seine Werke befinden sich in den Sammlungen der wichtigsten Museen moderner Kunst. Jörg Immendorff verstarb am 28. Mai 2007 in Düsseldorf an den Folgen einer langjährigen Erkrankung.

Ausgewählte Künstler Anerkannt und ausgezeichnet

Außergewöhnliche Werke Kunst mit Echtheitszertifikat

Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Sicherer Transport Mit geschulten Spediteuren