Elvira Bach: Ohne Titel
  Kundenbewertung: 5.00/5.00 Sehr gut   Gratis-Versand für Deutschland und Österreich   Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Herzlich willkommen

Elvira Bach: Ohne Titel

Elvira Bach: Ohne Titel

101 x 81  cm
statt 1.150,00 € | 28,99 € günstiger 1.121,01 €
Inkl. 16% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5 - 7 Werktage

Versandkostenfrei: Deutschland + Österreich

Ohne Titel | Farbradierung auf Papier | Blattformat: 79 x 59 cm | Auflage 39/99 + e.a. | Jahr 2015 | nummeriert und handsigniert | gerahmt in schwarzem Holzrahmen: 101 x 81 cm |

Bewegung / Stil: Neoexpressionismus

ODER
Werks-Nr.: EB000002

Über das Kunstwerk

Das Werk ohne Titel der 1951 in Neuenhain im Taunus geborenen Elvira Bach ist eine limitierte und handsignierte Grafik in exzellenter Druckqualität und zeigt eine Dame mit einem Korb in den Händen.

Gekonnt und ohne Weiteres trägt die Dame, die der Künstlerin sehr ähnelt, einen Korb voller Erdbeeren die Treppe runter. Am Rande der Treppe wachsen Mistelzweige. Elvira Bach macht vor allem durch ihre Frauenportraits auf sich aufmerksam, in denen sich meist unschwer die Züge der Malerin selbst ausmachen lassen. In ihren Bildern - wie hier in dem Werk ohne Titel - zeigt Elvira Bach die Frau in der ganzen Ambivalenz, als Mutter und als begehrenswertes weibliches Wesen.

Seit ihrer Teilnahme an der Dokumenta VII in Kassel sind ihre Werke Bestandteil bedeutender Kunstsammlungen, und sie gilt als eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen Deutschlands.

Kunstwerk Ohne Titel im Interieur

  • Interieur
    Elvira Bach: Ohne Titel
  • Interieur
    Elvira Bach: Ohne Titel

Weitere Werke von Elvira Bach

Über Elvira Bach

Elvira Bach

Die 1951 in Neuenhain im Taunus geborene deutsche Malerin und Bildhauerin Elvira Bach ist durch ihre farbenfrohen, sinnlichen und energischen Frauenbilder international bekannt geworden.

Von 1967 bis 1970 studierte Elvira Bach an der Staatlichen Glasfachschule in Hadamar. Zwei Jahre später zog sie nach Berlin und studierte dort zusammen mit den „Junge Wilde“ oder „Neue Wilde“ betitelten Malern Rainer Fetting und Salomé die Malerei an der Hochschule der Künste Berlin. Die Vereinnahmung durch diese Kunstbezeichnung wies sie aber später zurück. Ein Stipendium führte Elvira Bach als „Artist in Residence“ im Jahr 1981 in die Dominikanische Republik. Der dreimonatige Aufenthalt in der Karibik erwies sich künstlerisch als sehr inspirierend. Die erst 29-jährige Künstlerin Elvira Bach wurde im selben Jahr als jemals erste Frau zu der documenta 7 eingeladen, was ihren künstlerischen Durchbruch markiert. Es folgten zahlreiche Ausstellungen weltweit in Museen und Kunstvereinen.

Elvira Bachs nahezu neoexpressionistischen Frauenbildnisse, die ihrer eigenen Person sehr ähneln, spiegeln Themen des Lebens – ihres eigenen Lebens – wieder. Bachs Aufenthalte in Afrika sowie ihr Leben einer Ehefrau und Mutter sind stetiges Thema ihrer Werke.
Ende der 90er Jahre entwickelte sich Elvira Bach weiter und ging über zur plastischen Gestaltung. Es entstanden Glaskunst in Murano, Keramiken und Großskulpturen, die einen weiteren bedeutsamen Punkt ihres Schaffens markieren.

Die Künstlerin lebt und arbeitet bis heute in Berlin.

Ausgewählte Künstler Anerkannt und ausgezeichnet

Außergewöhnliche Werke Kunst mit Echtheitszertifikat

Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Sicherer Transport Mit geschulten Spediteuren