David Spiller: Tell Me Something (Popeye)
  Kundenbewertung: 5.00/5.00 Sehr gut   Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands   Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Herzlich willkommen

David Spiller: Tell Me Something (Popeye)

David Spiller: Tell Me Something (Popeye)

124 x 124  cm
statt 2.650,00 € | 66,81 € günstiger 2.583,19 €
Inkl. 16% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 10 - 20 Werktage

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Haben Sie Fragen zu diesem Kunstwerk?
Rufen Sie uns an unter 04532 - 97 53 121 oder Rückruf anfordern »

Tell Me Something (Popeye) | Jahr 2010 | Serigraphie auf Papier |
Auflage: 75 Exemplare + PP | Blattmaß: 95 x 95 cm |
Rahmenmaß: 124 x 124 cm  | signiert und nummeriert |
Blatt schwebend auf weißem Hintergrund mit weißem Passepartout,
in schwarzem Holzrahmen 

Bewegung / Stil: Neoexpressionismus

Werks-Nr.: DS000010

Über das Kunstwerk

„Tell Me Something (Popeye)“ (dt. „Erzähl mir etwas“) von David Spiller zeigt ein Portrait von Popeye, dem Seemann, dem riesige Oberarmmuskeln wachsen, wenn er eine Dose Spinat isst – oder wahlweise durch seine Seemannspfeife wie durch einen Trinkhalm aufsaugt. Verziert wird das Portrait durch grafische Punkte und expressive Kleckse und Kritzeleien. In der oberen Ecke rechts, als Headliner in Druckbruchstaben steht das Wort DAYS (dt. Tage).

Typisch für Spiller ist die Verarbeitung von Songtexten in seinen Werken. Über das gesamte Werk verteilt, in handschriftlicher Kritzelei sind „No More Tears“ von Ozzy Osbourne, „Peace Will Come“ von Melanie Safka, „Wild Thing You Make My Heart Sing“ von The Troggs, „Only the Lonely“ von Roy Orbison, „Love Don’t Live Here Anymore“ von Lionheart, „Girls Just Want To Have Fun“ von Cindy Lauper, „Tell Me Something“ von Selena Gomez und „Beautiful Day“ von U2 mit dem Ausschnitt „Beautiful day… don’t let it get away“ (dt. „Ein schöner Tag… lass ihn nicht vorüber gehen“). Die Werke von Spiller wecken kindliche und romantische Erinnerungen, sie kritisieren wenig und stehen für Liebe, positive Emotionen und Glücksgefühle, die sich auch toll zum Verschenken anbieten.

Kunstwerk Tell Me Something (Popeye) im Interieur

  • Interieur
    David Spiller: Tell Me Something (Popeye)
  • Interieur
    David Spiller: Tell Me Something (Popeye)

Weitere Werke von David Spiller

Über David Spiller

David Spiller wurde 1942 in Kent, England geboren und ist in der Nachkriegszeit der britischen Pop Art aufgewachsen, was ihn in seiner künstlerischen Laufbahn sehr geprägt hat. Mit 16 Jahren studierte er Grafik an der Sidcup School of Art und wurde dort von Frank Auerbach unterrichtet. Später hat er auch Kunst an der Beckenham School of Art und der Slade School of Art in London studiert. Er war jünger als alle anderen Pop-Art-Künstler und war auf der Suche nach etwas, was ihn aus der Masse hervorheben sollte – er fokussierte sich aufs Graffiti, was ihn näher an die Kunst von Jean Dubuffet und Cy Twombly heranbrachte. So entstand eine Mischung aus englischer Pop Art mit Graffiti ähnelnden Zügen, verbunden mit einem schlichten Expressionismus.

Seine Werke sprühen vor Leben und Energie. Man sieht seinen Werken die Intensität und die Liebe zum Detail an. Er mischt Zeichentrickfiguren mit autobiografischen Elementen und Songtexten. Seine Kunst ist sehr verspielt mit klaren, aber spontan wirkenden Linien, Popsong-Texten und Kritzeleien, die seine Werke lebendiger wirken lassen und eine klare Botschaft haben: Die Liebe.

Seine Kunst wurde weltweit in den bedeutendsten Museen und Galerien ausgestellt, wie z.B. im Ratingen Museum, im Mannheimer Kunstverein, in der Royal West of England Academy, dem Beaux Arts in London, in dem Museum Van Bommel in Holland und in der Galerie Guy Pieters in Frankreich und Belgien. Seine Werke sind Teil von privaten, aber auch öffentlichen Sammlungen wie der Morgan Stanley Bank in Frankfurt, Belgacom in Brüssel oder dem Hanwon Museum in Seoul.

David Spiller arbeitete und lebte zuletzt in London, am 05.06.2018 verstarb er dort.

Ausgewählte Künstler Anerkannt und ausgezeichnet

Außergewöhnliche Werke Kunst mit Echtheitszertifikat

Telefonische Beratung +49 (0) 4532 - 97 53 121

Sicherer Transport Mit geschulten Spediteuren